Frühe Hilfen - Guter Start für Hamburgs Kinder

Motif Frühe Hilfen
Motto
Motto
Motto
◀ Zurück zur Übersicht

Sozialmedizinische Nachsorge

professionelle Begleitung des Übergangs zwischen Krankenhausaufenthalt und zu Hause
Zwischen der hoch spezialisierten Krankenhausmedizin und der Situation zu Hause besteht eine oft unüberbrückbare Distanz.
Häufig entstehen im Übergang von stationärer zu ambulanter Versorgung große Informations- und Versorgungslücken.
Hier unterstützen wir die Familie, ihre Stärken zu entdecken und die Hilfen zu erschließen, die sie benötigt, um ihr Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten zu können.
Wir organisieren die Brücke zwischen der Klinik und dem Zuhause, arbeiten eng mit dem stationären Team zusammen und leiten im Umgang mit der Krankheit des Kindes an. Bei Bedarf unterstützen wir zusätzlich bei der Hilfsmittelversorgung, den Anträgen und
den Behördengängen. Wir stehen beratend zur Seite.
Das Angebot richtet sich an kranke Kinder und ihre Familien nach einem Krankenhausaufenthalt.
Keine
Sozialmedizinische Nachsorge nach § 43 SGB V wird teilweise von den Krankenkassen getragen.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Lebenslage
  • Familien mit Kindern unter 3 Jahre
  • nach der Geburt
Beratung
  • Beratung für gewählte Zielgruppe(n)
Betreuung
  • Begleitung



◀ Zurück zur Übersicht

Kinderlotse e.V.

Sozialmedizinische Nachsorge für kranke Kinder und ihre Familien

Mo-Do 8:00-15:00
Fr. 8:00-13:00
Busse M5 bis Butenfeld oder Veilchenweg/ 281 bis UKE/ 20 oder 25 bis UKE
Kontakt
Kinderlotse e.V.
im UKE, Gebäude N24
Martinistraße 52
20246 Hamburg Hamburg-Nord

Telefon: (040) 74 10 53 540

Telefax: (040) 74 10 52 523

Internet: www.kinderlotse.org

Email: info@kinderlotse.org